• Baden-Württembergische Masters-Meisterschaften im Westbad

 
Am kommenden Wochenende (20 /21. Oktober) finden die Baden-Württembergischen Masters Meisterschaften im Schwimmen im Ulmer Westbad statt.
Ausrichter sind neben dem Schwimmverband Württemberg (SVW) vor allem die Masters (Oldstars) des SSV Ulm 1846.

Seit langem mal wieder ist es einer kleinen Gruppe aus den Reihen der Oldstars der Schwimmabteilung gelungen einen solchen Wettkampf nach Ulm zu holen.
240 Athleten aus 50 Vereinen, die aus ganz Baden-Württemberg anreisen, kämpfen am Wochenende in den Fluten des Westbads um Medaillen.
Unter ihnen einige Inhaber von deutschen und europäischen Rekorden in ihren Altersklassen.

Auch die Oldstars des SSV Ulm 1846 wollen bei dieser Vergabe ein Wörtchen mitreden und bereiten sich schon seit Monaten eifrig auf diesen Wettkampf vor.
Neben den vielen organisatorischen Aufgaben, die unter der Leitung von Steffen Thum vorangetrieben wurden,
sind es vor allem auch die zahlreichen Trainingsstunden, die im vereinseigenen Schwimmbad absolviert und „runtergespult“ worden sind.
Einige aussichtsreiche Kandidaten gehen hier am Wochenende an den Start mit dem Ziel einige Top-Platzierungen zu erreichen.

Dieser Wettkampf ist nicht nur eine „schwimminterne“ Angelegenheit, sondern auch Gelegenheit für den ein oder anderen,
diesen faszinierenden Sport mal einer näheren Betrachtung zu unterziehen.
ch

 

  • SSV Ulm 1846 Old Stars Schwimmen / WM in Riccione, Italien
     


Masters der Schwimmabteilung nehmen erfolgreich an Weltmeisterschaft teil.

Schon lange hatte kein Ulmer Master-Schwimmer mehr an einer Weltmeisterschaft teilgenommen.
Die letzte erfolgreiche Teilnahme reicht schon einige Jahre zurück und ist datiert auf das Jahr 2005.

Dieses Jahr gelang es einer kleinen Mannschaft aus dem großen Kreise der Ulmer „Senioren-Schwimmer“ das Ziel Riccione im beliebten Urlaubsland Italien anzusteuern,
wo die diesjährigen Weltmeisterschaften vom 15.6. an stattfanden.

Das Team um Altmeister Albert Bohner wurde durch die Schwimmer Christoph Klaiber, Matthias Otting, Reinhard Dobeneck und die erfahrene Christine Hole komplettiert.

Nur teilnehmen und zuschauen war aber nicht im Sinne der stolzen Ulmer, so wurden tolle Ergebnisse eingefahren, die in der langen Tradition des Ulmer Schwimmens sicher
einen Ehrenplatz einnehmen. So landete das Team bei den einzelnen Starts immer unter den Top 30, was bei Meldungen aus vielen Ländern dieser Welt ein hervorragendes und
vorzuzeigendes Ergebnis darstellt. Das Masters-Schwimmen in Ulm besteht weiter und schaut in eine hervorragend aufgestellte Zukunft. Vielleicht auch Ansporn für den ein oder anderen,
einmal selbst im fast täglich stattfindenden Trainingsbetrieb vorbeizuschauen.
ch

 

  • Württembergische Mastersmeisterschaften in Aalen


Die Württembergischen Masters-Meisterschaften waren für die Aktiven der Old Stars schon immer ein guter Platz, um Medaillen und gute Platzierungen zu erobern.

So auch dieses Jahr. Mit den meisten Schwimmern (18) aller teilnehmenden Vereine gemeldet, konnten sich die Old Stars nicht nur leistungsmäßig,
sondern auch optisch hervorheben. Dank der neuen einheitlichen Teamshirts in schwarz-weiß, waren die Ulmer gut zu erkennen.

Tolle Leistungen wurden dann auch im Becken erreicht. So war einmal mehr Barbara Opitz (AK 55) ein Garant für die vorderen Plätze und württembergischen Titel.
Es standen hier am Ende zwei 1. Plätze (100m Freistil und 100 m Rücken) und mehrere 2. Plätze zu buche.

Bei den „jüngeren Damen“ konnte sich ganz besonders Fanny Arnold (AK 25) hervortun, die bis vor einigen Jahren noch der 1. Mannschaft im aktiven Bereich angehörte.
Sie sicherte sich den Titel über 50m Freistil und einen zweiten Platz über 100m Freistil, sowie weitere tolle Platzierungen in den Staffeln.
Bei den Herren waren vor allem Winfried Anders (AK 65) (2. 50 Freistil / 2. 50m Schmetterling), Reinhard Dobeneck (AK 65) (2. 100m Lagen / 3. 50m Schmetterling),
Klaus Berghaus (AK 60), Stefan Opitz (AK 55) Christoph Kleiber (AK 45), Stephan Fritsch (AK 30) (1. Platz 100m Lagen / 2. Platz 100m Brust), Holger Zöbl (AK 30) und
Thomas „Torpedo“ Schmitz (AK 25) Garanten für den tollen Erfolg des SSV Ulm 1846.

Gerade „Edelsprinter“ Holger Zöbl konnte noch mal unter Beweis stellen, über welches Potential er noch verfügt. In einem vereinsinternen Duell über die 100m Freistil setzte
sich Kai Linder (AK 30) in bestechender Form klar gegen Christopher Häufele(AK 30) durch.

Ein ganz spezieller Dank geht an Florian Köhnlein, der den ganzen Tag als Kampfrichter den SSV Ulm bestens vertrat.

Die Ulmer Masters-Schwimmer schauen jetzt voller Vorfreude auf den 21. Oktober 2012, dort dürfen sie nämlich im heimischen Westbad die Baden-Württembergischen Meisterschaften austragen.
ch


 


Masters des Schwimm- und Sportverein Ulm 1846 e.V.

Impressum / Datenschutzerklärung


Designed by Webdesign Wien

X
Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies

zur Verbesserung des Online-Erlebnisses zu.